Patente
Ganz schön Patent
 
Meinung
Ganz schön Patent

Patentantrag – schon in dem Wort schwingt die Vorstellung eines Daniel Düsentriebs mit. Wer braucht so etwas heute schon? Jeder, der eine gute (technische) Idee hat. Die Patentanwältin Frau Dr. Marlene K. Ziebig erklärt, warum es heute wichtiger den je ist, rechtzeitig ein Patent anzumelden.

Jede Existenzgründung beginnt mit einer guten Idee. Von der technischen Innovation bis zum genialen Online-Einfall sind der Phantasie und dem Erfindungsreichtum keine Grenzen gesetzt. „Besonders die Ausgründungen von Absolventen und Wissenschaftlern aus den Berliner Hochschulen sind ein Beleg für das innovative Potential der Hochschulen,“ betont die Patentanwältin Dr. Marlene K. Ziebig. Doch gleichzeitig ist diese Idee ein wertvoller Schatz, der mit größter Vorsicht zu behandeln ist. Natürlich ist die Freude über eine neue Errungenschaft groß, manchmal braucht der Erfinder die Bestätigung von Freunden und Kollegen, nur leider werden so aus Unerfahrenheit oder auf Grund falscher Informationen Ideen zu früh veröffentlicht. „Für die neu zu gründenden bzw. gegründeten Unternehmen ist es von enormer Wichtigkeit, dieses Potential nicht zu verspielen und kein geistiges Eigentum zu verschenken,“ warnt die Patentanwältin, „Dadurch kann man keinen adäquaten Patentschutz mehr erreichten. Und ohne Patentschutz werden so mit viel Geld und Mühe erzielte Ergebnisse der in- und ausländischen Konkurrenz "frei Haus" geliefert, die dann aufbauend auf diesen Ergebnissen Weiterentwicklungen vornehmen und diese anschließend möglicherweise selbst patentieren kann. Der Markt für Computer, Kameras, Uhren und Unterhaltungselektronik dokumentiert diese Misere bereits augenscheinlich - Ähnliches bahnt sich zur Zeit in der Umwelt- und Medizintechnik an. Deshalb ist die eindeutige Orientierung:
"erst patentieren - dann publizieren!“

weiter >