Eventkalender
27. November
2013
 

BIG Data - Research meets Startups - 6 Forscher/innen - 6 Pitches - 6 Preise (3x10.000 und 3x2.000 Euro Preisgeld)

 Mit dem jährlichen „Forum Junge Spitzenforscher“ bietet die Stiftung Industrieforschung in Kooperation mit der Humboldt-Innovation GmbH jungen Forscherinnen und Forschern die Möglichkeit der Wirtschaft originelle und praxisrelevante Forschungsergebnisse und Lösungsansätze aus ihrer Arbeit zu präsentieren. In diesem Jahr können Forscherinnen und Forscher (Doktoranden/innen, Post-Doktoranden/innen, Professoren/innen) den Berliner Startups ihre anwendungsorientierte Forschung im Bereich BIG Data mit dem Ziel präsentieren, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken. Startups erhalten so z.B. Anregungen für neue Geschäftsmodelle oder für die Verbesserung von bestehenden Produkten und Dienstleistungen. Präsentierende Forscherinnen und Forscher erhalten im Gegenzug Feedback aus der Wirtschaft und Geldmittel für ihre Forschungsvorhaben.

Research

Die Erzeugung und Übermittlung von Daten ist heute in vielfältiger Art und Weise in Realzeit möglich. Die Zusammenführung und Verarbeitung der so erzeugten großen Datenmengen stößt jedoch an ihre Grenzen. "Big Data", das Synonym für den Umgang mit solchen Datenmengen zum Vorteil von Unternehmen oder Personen, ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Aus ökonomischer wie gesellschaftlicher Perspektive können Big Data-Technologien zukünftig eine große Wirkung entfalten. Im gleichen Maße, wie sich die verfügbaren Datenmengen in vielen Branchen und Anwendungsfeldern vergrößern, können Unternehmen oder Personen vom Einsatz neuer Technologien profitieren, wenn es gelingt, aus Daten zeitnah Wissen zu generieren, das situationsbezogen benötigt wird .

Beispiele für Forschungs- und Entwicklungsperspektiven sind:

-          Data Collection and Management (DCM): Neue Ansätze zur Speicherung und Zusammenführung von (Echtzeit-) Daten in massiv verteilten Umgebungen.

-          Data Analytics (DA): Entwicklung skalierbarer Algorithmen zur Datenanalyse, Systemsimulation, Systemmodellierung und Modellinterpretation.

-          E-Science Collaboration Environments (ESCE): Aufbau einer (verteilten) Big Data-Cyberinfra­struk­tur für den Datenaustausch zwischen Forschern und Entwicklern mit einfachem Zugang zu Daten  und Verarbeitungswerkzeugen, zusammen mit  Visualisierungswerkzeugen.

                                                                                                                                   

Startups

Die lebendige Berliner Gründerszene wird u.a. von innovativen Ideen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen getragen und wächst auch deshalb kontinuierlich. Dabei ist Big Data als Querschnittsthema für viele Jungunternehmen relevant, z.B. aus den Branchen Telekommunikation, E-Commerce, Versicherung, Finanzen oder Marktforschung.

 

Researcher präsentieren – Startups geben Feedback

Am 27.11.2013 findet deshalb im Meliá Hotel Berlin das diesjährige „Forum Junge Spitzenforscher“ zum Thema BIG Data – Research meets Startups statt. 6 Forscher/innen präsentieren in 20 min  ihre Forschungsarbeiten (10 min Vortrag und 10 min Diskussion). Das aus Berliner Startups bestehende Publikum stimmt abschließend darüber ab, welche Präsentationen aus ihrer Sicht besonders überzeugend und für die unternehmerische Praxis nützlich waren.

Researcher gewinnen je bis zu 10.000 Euro

Die drei erstplatzierten Forscher/innen aus dieser Abstimmung erhalten von der Stiftung Industrieforschung jeweils 10.000 Euro, die ihnen als freie Mittel zur Förderung ihrer jeweiligen Forschungsvorhaben zur Verfügung stehen. Die anderen Teilnehmer/innen erhalten als Anerkennung jeweils 2.000 Euro.

Unkomplizierte Bewerbung

Alle interessierten Forscher/innen können sich mit einer kurzen Zusammenfassung ihres Vortrages für die Veranstaltung bewerben. Von den Bewerbungen werden 6 ausgewählt. Interessierte Startups stellen knapp die Relevanz des Themas Big Data für ihre Geschäftstätigkeit dar, um einen der begrenzten Publikumsplätze zu erhalten.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden sich unter

http://www.humboldt-innovation.de/de/workshop.html?mCtrl=Event&mOp=View&m_Events%5BeventID%5D=38.